Donnerstag, 28. März 2013

Auf dem Näh-Kurs!


Vor zirka einem Jahr war ich sauer auf meine Mutter.
Kann ja vorkommen, gell..!
Ich wollte mir eine Nähmaschine kaufen. Hatte schon länger mit dem Gedanken gespielt das nähen zu erlernen.
Alle diejenigen unter euch die mich von meiner Schulzeit kennen werden nun auf den Stockzähnen lachen.
Eveline und Nähen.
Ich habe während meiner ganzen Sekundarzeit in der „Schnorpfi“ kein einziges Teil fertig zu Stande gebracht.
Ich weiss es existiert ein Pulli der musste ich aber in mehrmaligen Nachsitzen zu Ende machen. Er war viel zu gross und hat mir nie wirklich Freude gemacht.
Doch so als frisches Mami, randvoll mit kreativen Ideen wollte ich so ganz einfaches selbst ausprobieren.
Ich dachte an simple Arbeiten wie Tischläufer, Kissenbezüge etc.
Ich wollte gerade aus nähen. Nix anderes.
Wie Autofahren. Am liebsten gerade aus!

Wenn ich dann mal einen Plan habe muss dieser schnellstmöglich umgesetzt werden. In meinen Ferien in Davos habe ich im Tchibo eine Maschine entdeckt. Rund 300 CHF, optisch ein Bijou. Weiss mit lavendel, rosa Blumen auf der Frontseite. Ich dachte mir, wenn sie nichts taugt sieht sie wenigstens auf dem Tisch nett aus.

Wieder zu Hause habe ich meiner Schwester davon erzählt. Diese hat Dr. Google gefragt und mir berichtet ich solle dieses Maschineli auf gar keinen Fall kaufen, da es nichts wert sei.

Aha!


Meine Mutter machte mir dann den Vorschlag unseren Ortsansässigen Bernina Laden aufzusuchen.
Sie würde sich anlässlich von meinem Geburtstag etwas an den Kosten beteiligen...

Ich war ein bisschen skeptisch. Kenne ich doch die Preise ein bizzeli weil meine ehem. Chefin immer solche Maschinen hatte.
Seit ich im Mama Business tätig bin meide ich solche Läden gerne. Es gibt nichts frustrierenderes als zu wissen das alles zu teuer ist!

Jäno mein Mami hat mich ignoriert!
Kann ja vorkommen gell...

Bis zu diesem Zeitpunkt hatte ich noch nie richtig genäht.
Ich habe das der Tante im Laden gesagt.
Sie hat mir tausendfränkige aufgezeigt.
Auch sie hat mich ignoriert.
Soll ja vorkommen.
Auf die Frage ob es dann auch kostengünstigere Maschinen hat meinte sie nein.
Nur von der Partnermarke.
Doch die ging gar nicht. Heisst wie meine Scheisstante und hatte gar keine Knöpfe...
Ich wollte doch nur ein schmuckes Teil, welches gut und gerne auch ein bisschen rumstehen darf.

Während ich der Bernina Verkäuferin also erkläre was ich will (ein grausam nervenaufreibender Job, da ich ja eigentlich der Kunde bin...) schaltet sich plötzlich meine Mutter mit ein.
Anstatt mich zu unterstützen fängt sie an mit der Tante gegen mich zu lästern...
Dann macht sie eine folgenschwere Aussage.
Sie sagt der guten Frau wie schlecht ich im Handarbeitsunterricht gewesen bin....
Aber ihre Mittlere Tochter, mei die nähe dann vielleicht gut!!!
Ich, ich hätte nie etwas zu Stande gebracht!

Hey wenn ich das erzähle ist das lustig aber wenn sie das macht bin ich einfach nur sauer ;o)
In Wirklichkeit war ich stinkesauer!
Habe glaubs sogar nach Amerika telifoniert...

Am Tag darauf, meine Mutter und ich können uns nie lange böse sein, flatterte die Migroszeitung ins Haus.
Sie hatten ein Maschineli im Angebot. Nett anzuschauen, viele Knöpfe die eventuell gar nicht benötigt werden und ein akzeptabler Preis um nur so dazustehen..

Langsam habe ich mich an verschiedene Sachen herangewagt.
Für mich ist es ein grausamer chnorz.
Nähen ist nicht einfach.
Doch randvoll mit Ideen und die Stimme meiner Mutter im Hinterkopf hatte ich Blut geleckt.
Ich bin sehr ehrgeizig.
Denen zeige ich es...dachte ich mir ;o)

So hocke ich nun Stundenlang im Keller (erinnert mich stark an meinen Vater...der werkelte auch immer dort) und versuche mich an verschiedenen Produkten.
Mal mit mehr mal mit weniger Erfolg aber immer mit einer grossen Freude.
Das Endprodukt schaut oft nett aus. Doch bis ich so weit bin muss ich arg fluchen, habe irgendwie vom konzentrierten sitzen ein akutes Nackenproblem und friere non stopp (mein Keller ist nicht geheizt.) Auch gehe ich noch später als sonst ins Bett und verpasse regelmässig den Abflug!

Doch ich wäre nicht ich wenn ich nicht eine tolle alternative zum nähen entdeckt habe.
Frau kann ja nicht immer nähen.
So surfe ich wenn ich nicht nähe Stundenlang im www rum.
Und ich kaufe Stoff!
Viel Stoff!
Mehr als ich eigentlich brauche!

Macht das Spass!
Es gibt so unglaublich tolle Sujets.
Und Stoff kann Frau immer brauchen. Irgendein Projekt gibt es dann sicher einmal....
So füllt sich mein Expetit Regal langsam mit tollen Stöffchen.

Und während man so Stoff kauft entdecke ich noch andere schöne Sachen die ich unbedingt brauche.
So eine Maschine für Druckknöpfe.
Die richtigen Nadeln.
Bänder
Fäden
usw..
Ich muss ja ausgerüstet sein...wenn auch nur für den Notfall
Ich kenne das ja schon vom backen....
Geht ja gar nicht wenn Frau nicht das richtige Werkzeug benützt..



Nähen und vor allem die Vorbereitung dazu braucht grausam viel Geduld und exaktes Arbeiten.
Stoff kaufen gar nicht.

Ich kann das meinem Partner auch richtig gut erklären.
Aussagen von ihm wie:
Du hesch SCHO WEDER Stoff kauft?! Ignoriere ich.
Werden seine Fragen deutlicher, erkläre ich ihm dass so einen Meter Stoff viel günstiger ist wie zb eine fertige Hose im H+M, und mit so einem Meter kann ich locker 4 Hosen machen..
...könnte ich emel. Das sage ich dann aber natürlich nicht!
Klingt logisch, oder?

Aslo ich sage euch, dieses Nähen macht richtig viel Spass.
Wollt ihr es nicht auch ausprobieren?
Wir könnten uns austauschen, ich kenne ix Stoffläden und auf dem Gesichtsbuch Nähgruppen...ich kenne alles...nur nähen, nein, das ist nicht wirklich meine Stärke!


Euch allen ein tolles Osterweekend,
Eve

Kommentare:

  1. Hahahahaha - einfach zu gut - bist du meine Schwester?! Denn mein Regal platzt auch fast vor Backzubehör. Und Stoff. Nur zum Unterschied zu dir hab ich die Näh-Kurve schon gekratzt. Recht erfolgreich würde ich mal behaupten. Und du schaffst das auch!!! Wir unterstützen dich!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube Zwillingsschwestern.. über Backzubehör schreibe ich auch bald mal... immer lustig die streitereien mit meinem Mann ;)

      Löschen
  2. Hahaha es verrisst mi!!! öppe so gots mer au, ich be scho fasch chli Stoffsöchtig, ond muess mi extrem brämse, dass i ned öberall bschtelle,ond de die Webbänder, Kamsnaps( ha ich ha sone Zange!), Vlies, Schrägbänder ond ond ond! ond de ganz Chopf voller Idee.
    Han au sone Migrosaktionsmaschene chauft, afangs letscht Johr ond sie leischtet treui Dienscht!
    Min Traum wär jo jetzt no en Stickmaschene, aber die gits glaub nie zomene för mech erschwingleche Pris :-(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kenne natürlich den Namen dieser Zange und weiss nun auch welche Maschine ich noch möchte... wir sind ja sehr schnell im lernen, gell ;) Auch weiss ich das ein Migrosmaschineli nicht anerkannt ist als gutes Teil ABER wir zwei funzen ganz gut zusammen. Wir mögen uns irgendwie..

      Löschen
    2. Migiprodukt send doch cool, ond vorallem meischtens wörkli au guet! Sorry, ha grad gseh, dassi min Name ned gschrebe han, soöppis vo onfröndlech...
      Grüessli us Chriens
      Andrea;-)

      Löschen
    3. Es liebs Grüessli zrogg. I be eigentli au en M Fän..sogar en grosse...aber dodröber gohts e mim nächschte Biitrag ;o) Hebs guet.

      Löschen
  3. Sooo genial....macht freud dini sache s laese....

    AntwortenLöschen