Mittwoch, 30. März 2016

Spätzli


Ich hab selten Streit mit meinem Mann.
Lämpe hingegen Tagtäglich.
Der Mann versteht mich einfach nicht.
Er kann ganz schlecht priorisieren.

Ich weiss ja nicht, wie das bei euch so mit Neuanschaffungen für die Küche/Haushalt läuft.Ich erzähle euch mal kurz, wie das hier so abgeht.

Prinzipiell darf ich nichts kaufen.Hab ein Kaufverbot.Sozusagen.Sagt mein Mann!Ausser ich entsorge etwas Altes...Ich hab aber nichts Altes.Nöö.
Ich kann mich schlecht trennen.
Muss alles behalten.
Unbedingt!
Kann ich ja bestimmt noch einmal brauchen.
Oder zweckentfremden!

Ein weiteres Kriterium zum Bleiben, von meinem Mann, ist:

Es wird mir geschenkt!
Ha!
Schlupfmöglichkeit...
Ich hatte jahrelang einen perfekten Deal mit meiner Freundin. Sahen wir etwas, haben wir uns kurz besprochen, es bestellt, bezahlt, eine Masche darum gewickelt, verschenkt und perfekt war es!
Wir konnten so sogar Porto sparen...
Lief solange gut, wie ich über Geld in rauhen Mengen verfügte 😜
Hat sich aber, sagen wir in letzter Zeit, etwas verändert.
Heute bin ich pleite aber eine glückliche Mutter UND bei Neuanschaffungen auch auf das OK von meinem Mann angewiesen.

Eine schöne Scheisse, finde ich!

Über Tupperware streiten mein Mann und ich auch gerne.
Er hasst es. Ich habe es früher geliebt.
Heute besuche ich diese Partys natürlich nur noch wegen dem Weisswein und dem gratis Geschenk
Trotzdem bin immer wieder fasziniert, wenn ich eine Party besuche  und eine Frau kennt Tupperware nicht. Das ist wie wenn man IKEA nicht kennen würde!
Also bitte Lady`s. Ein bisschen Allgemeinbildung kommt gut an . Informiert euch doch bitte vorgängig zu solch einer Party kurz im Internet!
Und solltet ihr diese unnötigen Plastikschüsseli wirklich nicht kennen, hebt bei der rhetorischen Frage: Wer kennt Tupperware NOCH nicht, einfach konsequent NICHT die Arme. Es gibt nichts nervigeres als wenn die Tupperfrau wegen einer einzigen Dame die ganze Plastikfirma Philosophie erzählt und die anderen Mucksmäuschen still sein sollten.
Also, ich kann das emel NICHT!

Zurück zu meinem Problem.
Neuanschaffungen.
Küche.
Tupperware.
Ich habe natürlich das komplette Sortiment angeschafft, ebenfalls vor vielen Jahren.

Davon brauche ich nun wirklich nichts. 
Weiss ich!
Dann besuchte ich eine Party, verdammt warum nur und sah es!
Die Lösung meines Problems!
Meinem einzigen Problem.
Abgesehen vom Weltfrieden!
Das Spätzliblech, welches auf meine Pfanne passt.
Ohne zu rutschen.
Hach!
Meins ist nämlich bullshit. 
Die Küche danach Renovationstauglich.
Als Hausfrau muss man ja gut ausgerüstet sein. Schlechte Hilfsmittel dämpfen das Arbeisklima.
Und so ist es nun eingezogen. 
Mutti ist glücklich und Ro nätschet mit mir...


  

Keine Kommentare:

Kommentar posten