Montag, 20. Februar 2012

Verschissener Zucker

Mein Kind darf süsses essen. Manchmal Täglich aber im Mass. 

Was ich dieses Wochenende festgestellt habe ist, dass der böse Zucker manchmal super und gar nicht so verschissen wäre!
Doch wie bin ich zu diesen sagenhaften Wissenschaft gekommen.

Unser Sohnemann hatte einen wüsten Husten. Begleitet von einer laufenden Nase und einer langsam verabschiedenden Stimme. Fieber kündigte sich auch an. Sein Gesamterscheinungsbild war erbärmlich und so habe ich den Vater losgeschickt. Bring Hustensirup! Etwas für Fieber, für den Notfall, hatte ich noch im Medizinschrank.

Da wir zum Glück die letzten 28 Monate recht verschont geblieben sind und unser Sohn noch nicht oft krank war darf ich behaupten kein Profi auf diesem Gebiet zu sein. Auch wir zwei Alten nehmen nicht regelmässig und nur ganz selten Medizin. Ich bin schon länger ein Fan der Alternativ Medizin und gebe und drei wenn möglich Homöopathie.

Doch etwas nervös ab dem argen Husten wollte ich zu stärkerem greifen. So habe ich dem kleinem Mann vor dem Schlafen je ein Löffel gegen den Husten und gegen das Fieber gegeben.
Er hatte einen erholsamen Schlaf und durch das Exil Walkie Talkie hörte ich nur gelegentlich ein seltener Husten.

Verhältnismässig lang hat er geschlafen und als ich gegen Mittag das Zimmer betrat dachte ich mich trifft der Schlag. (Für alle Übermütter: Ich war auch schon vorher zur Kontrolle dort!)
Es roch grausam stark in diesem Zimmer....!
Husten und Fieber waren besser dafür hatten wir akut Durchfall. Wer zum Teufel erfindet Medizin mit stark abführendem Zucker?!

Nebst laufender Nase konnte ich nun noch alle zwei Stunden ein stark weinendes Kind wickeln, da sein Hinterteil jedem roten Affenfüdli Konkurrenz macht!!

Dank meinem Mami sind wir jetzt umgestiegen. Zurück zu meiner geliebten Homöopathie. Er bekommt 3 Mal Täglich 10 Tropfen Pelargonium. Ein Wundermittel bei Husten. Enthält 50% Alkohol.
Hilft komischerweise auch gegen wunde Füdlis :o)

Ich oute mich: Unser Sohn darf Zucker essen... manchmal lieber auch den Echten und wir geben im Alkohol.
Ich bin somit ein Rabenmutti aber Sohnemann kämpft nur noch gegen den Schnupfen!

Ich wünsche Euch ein gesundes durch den Winter kommen und deckt euch ein mit: Pelargonium!

http://www.pharmawiki.ch/wiki/index.php?wiki=Pelargonium

Liebe Grüsse,
Eveline

Keine Kommentare:

Kommentar posten