Freitag, 19. November 2010

Beckenboden oder wenn da kein Boden ist!

Heute wird es heikel.
Für alle nicht Muttis und allgemein alle Männer. Ich spreche über ein no go Problem. Also würde eigentlich jetzt noch die Möglichkeit bestehen weg zu zappen. Wenn ihr es nicht tut seid ihr selber Schuld.

Diesen Montag waren wir mit den Geburtsvorbereitungs Muttis/Kinder in einem Indoorspielplatz. Sagenhaft toll, schade gibt es das erst seit ich kein Kind mehr bin.
Nun gehe ich halt mit meinem Sohn.
Doch er fand es, wie immer, nicht von Anfang an toll. Es war im zu laut. Er hat das Problem elegant gelöst und einfach für ca. 40 Minuten geplärrt. Was den Lärmpegel nicht wirklich verringert hat!
Dann habe ich weiiiiit Oben einen Bobby Car Platz gesehen. Um dort hin zu kommen mussten wir ca 15 Höhenmeter Rörendingsbums, a la Mc Donalds Spielplatz überwinden. (und so nebenbei auch wieder runter!!) Ich war schon zu diesem Zeitpunkt leicht angeschlagen!
Doch A. liebt Bobby Cars- dank seinem wunderbaren Götti.
Danach haben wir die Trampolins ausprobiert. Nun hatte er richtig Freude und auch ich blühte auch wieder auf. Gemeinsam hopsten wir wie wild. Mei das machte Spass :o)

Wie immer entdecke ich an den komischsten Orten etwas spezielles in meinem Leben.
Um das zu verstehen, hier die Infos dazu:

Nach der Geburt von meinem Sohn habe ich während 10 Wochen Rückbildungspilates gemacht. Eigentlich bestens gewappnet für den Alltag. Doch während ich nun so auf und ab wippe, stelle ich mit schrecken fest, dass mein Beckenboden alles andere als dicht ist.
Ich habe bei einer von den Besten Pilatesausbildnerin trainiert, ein kleines Vermögen ausgegeben. Konsequent meine Übungen gemacht. Niese und huste nur noch Ladyhaft über die Schultern und Pisse trotzdem auf einem kleinen Tramolin vor meinem Sohn und dessen Freunden in die Hose?! Irgendetwas läuft da falsch und zwar gründlich!!

Geht es nur mir so? Ich hoffe nicht. Wie muss es nur euch Frauen gehen die normal geboren haben oder noch schlimmer gar keinen Rückbildungskurs besucht haben?!

Noch mehr erschreckt mich der Gedanke an ein 2tes Kind. Nicht das Kind macht mir Sorgen..nein eher mein Verschlussventil.  Ich arbeite am Schalter auf der Post. Geht mir dann bei jedem Stempelschlag etwas in die Hose?  Oder wenn ich vor dem zu Bettgehen die Kerze ausblase, ist der Gang zur Toilette nicht mehr nötig?

Ich bin so stolz auf uns  3 Frauen und unseren Sportlichen Leistungen. Jede Woche walken und schwimmen wir. Ich habe kein Gramm abgenommen und doch gehen mir die Jeans, wo ich auch einmal hohe Stiefel dazu tragen kann (nicht die schwarzen, die hat man ja weggeworfen *insider*!!!!) wieder. Doch es ist mir schleierhaft wie ich meinen Beckenboden festigen soll.........!

Aber anscheinend bin ich die einzige mit dieser Sorge ;o) Trudeln doch täglich neue Babyinfos ein. Meine Freundinnen haben Mut und bekommen die 2ten Kinder. Anscheinend haben sie den besseren Beckenboden wie ich oder sie meiden Trampolins.....!!

Kommentare:

  1. darf man da nun lachen :) ich kann nur von mir berichten, und nach 3 Spontangeburten habe ich keine wirklich grossen Probleme udn war nur nach der Grossen in der Rückbildung, faul bin ich halt ;). Ist wohl auch Anlage abghängig, was aber nicht in der Familie liegen muss wie ich eben gemerkt habe.
    Grüssli

    AntwortenLöschen
  2. Hei, ich war in der Jährlichen Kontrolle, der Frauenarzt hat mir gesagt ich haben eine Blasenvorfall 3. Grades. Was heisst, schlimmer kann es nicht mehr kommen. Sie hängt schon fast raus. Ich war auch im Rückbildungspilates, doch hats was gebracht? Nein, wie ich jetzt nach 1 Jahr feststellen muss. Nun darf ich 8 x in die Physiotherapie und hoffe, es wird wieder besser. Ich fragte, wieso das denn passieren kann, er teilte mir mit, durch das starke übergewicht in der Schwangerschaft kann dies passieren. Tja, ich frage mich auch, warum bei mir? Aber shit happens doch es ist nichts lebensbedrohliches und wenn ich Glück habe muss es auch nicht operiert werden.
    Grüessli Kathrin

    AntwortenLöschen
  3. :-) oh je! ich hab da wohl auch etwas mehr glück gehabt oder einfach einen besseren beckenboden. hab vor der schwangerschaft schon länger pilates gemacht und während der schwangerschaft die ersten paar wochen auch noch. hab aber auch nach der geburt nie wirklich gross probleme gehabt. das einzige, was sich geänder hat ist, dass ich nicht niessen darf, wenn die blase voll ist! ;-)
    aaaber, ich kenne da jemand (in unsere familie eingeheiratet!;-)), die hatte da auch so ihre problemchen. doof, wenn man durchfall bekommt und man's nicht mehr halten kann! UND keine toilette in der nähe ist...nur ein parkplatz! mehr sage ich dazu nicht! :-)
    liebe grüsse
    sonja

    AntwortenLöschen