Montag, 3. Januar 2011

Elternratgeber

MOb ihr Kinder habt oder nicht ist bei diesem Beitrag pipegal. Generell wissen wir viel zu viel. Meine Antikinderfreundin J. sagt oft es erschrecke sie, wieviel sie über das Thema Geburt und Kindererziehung wisse. Dabei möchten sie das doch gar nicht.

Ich habe während meiner Schwangerschaft keine Bücher gelesen. Ich habe nur dieses wunderbar kitschige rosarote Mami Buch. Welches auf lustige Art erzählt was so mit dir während den nächsten Monaten passiert. Es geht über die Geburt hinaus. Es hat schöne Bilder das ein Model fotografisch begleitet. Das einzige was ich mit dem Model gemeinsam habe ist, dass auch ihr Bauch dicker wird. Sonst nichts!

Ebenfalls habe ich an 10 Abenden einen Schwangerschaftskurs besucht. Fazit dort, ich habe wunderbare Frauen kennengelernt. Ich habe das Spital gezeigt bekommen. Die Kursleiterin hat von schrecklichen Dingen erzählt, ich habe sie ignoriert. Sonst nichts!

Dann habe ich mich bei einer Plattform im Internet angemeldet, wo Wöchentlich gesagt wurde wie gross das Kind jetzt eventuell und etwa sein könnte. Das hat mir gefallen. Keine schlimmen Infos nur süsse.

Dann war ich in Aarau bei der besten Frau im Schwangerschaftsschwimmen. Das war super. Würde ich jeder schwangeren Frau sofort empfehlen. Dort waren wir jedoch nur 2 Erstgebärende. Die Andere hatte massiv eins an der Waffel. Nicht mein Typ. Trug im 8 ten Monat noch das normale Bikini und war enorm stolz darauf. Das hat mir etwas angst gemacht. Ich befürchtete immer, dass ihr Oberteil bald an den Träger reissen würde und mir die Gummibänder um die Ohren fliegen. Das hätte bestimmt weh getan! Auch war sie zu stark parfümiert. Das ganze Plantschbecken roch nach ihr.Definitiv durchgefallen ist sie aber bei mir als sie am 2ten Kurstag zu mir sagte ihr Baby komme am 9.9.2009 per Kaiserschnitt auf die Welt. Auf meine Frage was den nicht für eine normale Geburt spreche sagte sie mir, ein Arzt hätte ihr gesagt, dass so eine normale Geburt sehr gefährlich sei! Abgemacht wurde das im Juni 2009, errechneter Termin wäre Ende September gewesen....noch Fragen?! Aber zurück zum Thema. Ich verzettle mich. Die anderen Frauen im Kurs haben mir nichts erzählt. Keine Infos zur Ersten Geburt. Keine schlimmen Erfahrungen nur nette. Sonst nichts!

Und dann hatte ich ja noch 2, 3 Freundinnen die schon vor mir geboren hatten. Keine schlimmen Infos nur nette. Sonst nichts!

Genau gesagt hatte ich eine wunderbare Zeit als Schwangere. Keine Angst, nix!
Und trotzdem als ich am 1.Oktober 2009 zum einleiten ins KSA fuhr dachte ich ich alles zu wissen! Komisch oder?! Wir werden überflutet von Infos. Nicht nur zum Thema Schwangerschaft. Zu jedem Thema. Ohne Probleme kommst du heute mit einem klick an die wichtigsten Infos. Du bekommst Fotos, Videos etc. zu dem gewünschten Thema oder der Frage.

Doch es ist halt wie immer, nicht alles was du weist kannst du auch. Oder vieles müssen wir gar nicht können oder wissen. Nichtwissen schadet in vielen Bereichen gar nicht.

So habe ich heute gelernt, dass ein 15 Monatiges Kind in der Regel (darauf wird immer hingewiesen, aber so dass du trotzdem denkst, hey da läuft etwas schief!)

- laufen kann
- das ganze auch rückwärts
- gerne und oft nein sagt.
- Körperteile an sich zeigen kann (du sagst z.B. Bauchnabel, es zeigt darauf)
- mit Löffel und oder Gabel essen kann
- ca. 5 Wörter sprechen kann.

Unser Sohn kann nichts davon!
Er kann aber:
- in den Hafen kacken (wenn ich ihn darauf setze)
- mit einem Röhrli trinken
- den Spagat auf beide Seiten
- besser Auto fahren als seine Mutter.
- ganz neu: brüllen wie ein Löwe!

Ich glaube ich schreibe jetzt dann einen Elternratgeber, was das Kind nicht zwingend können muss. Ich bin felsenfest überzeugt dass diese Ratgeber ausschliesslich nur von frustrierten Frauen geschrieben werden. Alle!! Seit unser Sohn auf der Welt ist bewundere ich dieses Phänomen. Wir Frauen machen uns gegenseitig schlecht. Anstatt uns zu unterstützen und zu bekräftigen erzählen wir uns was andere Kinder schon können!

Ich habe zum Glück andere Frauen um mich herum. Die erzählen nette Sachen, oder geben Tipps. Sonst nichts!

Und um abschliessend noch einmal auf das Thema Geburt zurück zu kommen. Alles was ich vor dem 1. Oktober nicht gewusst habe weiss ich heute. Aber ich wollte es gar nicht wissen :o)

Euch da draussen einen tollen sonnigen Tag und ihr macht das schon gut.
Nicht reinreden lassen und nicht alles lesen (oder glauben).
Adee,
Eve

Kommentare:

  1. Grins, willkommen im Club! Ja die Frauen machen sich das Leben schwer, kaum ist es ein Mann der über das zu grosse oder zu kleine Arbeitspensum, über die richtige Anzahl Kinder, richtige Ernährung, richtige Haushaltsführung etc etc und etc lästert oder es besser weiss...... Nö die Frauen.

    Kennst du das Buch Babyjahre von Remo Largo? Unser Wegbegleiter mit Baby/Kleinkind und ja nicht von eurem Weg abbringen lassen :-)

    Grüssli von einer Mami

    AntwortenLöschen
  2. Noch nie darin gelesen aber als voll informiertes Mami ist mir Herr Largo bestens bekannt :o))

    Ich frage dich, geht einfacher!

    AntwortenLöschen
  3. Also nur so nebenbei: Mein Goettibub kann Mama, Papa, Neinei (nur bei doofen Songs im Radio) du ond hae?! sagen. Seit Oktober kann er dreimal um Grosis Kueche laufen. Er kann zudem alle Kerzli ausblasen, etwas, das sein Gotti ab und zu vergisst. Seine Mutter hingegen, die sollte mal wieder die Komaregeln ein wenig studieren ;)

    AntwortenLöschen
  4. Ich bin mir absolut im Klaren, dass meine Rechtschreibung ein grosses Problem von mir ist. Ich mache die Kommas dort wo ich Luft hole und sie schön aussehen....wie soll ich das lernen?!

    AntwortenLöschen